Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Suzi Quatro & Band - The "Queen of Rock n' Roll" is back

24.04.2020 um 19:30 Uhr

Kulturkirche

 

Suzi Quatro ist eine Ikone - die erste weibliche Bassistin, die mit Hits wie „Stumblin‘ in“, „Can The Can“, „If You Can’t Give Me Love“, „48 Crash“ und „She’s in Love With You“ zu einem internationalen Rockstar wurde. Mit ihrer sechsköpfigen Band kommt sie am Freitag, dem 24. April 2020 für ein weiteres Konzert in die Kulturkirche Neuruppin und stellt dabei ihr aktuelles Album „No Control“ vor. Darauf ist ihre Stimme schön laut und dreckig – so wie sich das für Rock 'n' Roll gehört, in der Hand hält sie ihre berühmte Bassgitarre und auf dem CD-Cover zeigt sie sich natürlich in voller Leder-Montur. In ihrem Programm „The Queen of Rock n' Roll is back in Neuruppin“ wird sie in über zwei Stunden aber auch ihre größten Hits aus über 40 Jahren präsentieren.

Suzi Quatro gehörte in den siebziger Jahren zu den erfolgreichsten Rockmusikerinnen. Ihre selbstbewusste Art hat im Laufe der Jahre unzählige Frauen dazu ermuntert, selbst ein Instrument oder Mikrophon in die Hand zu nehmen und eine Band zu gründen. Chrissie Hynde beschloss, von Quatro inspiriert, die Pretenders zu gründen. Tina Weymouth lernte Bass anhand von Suzi-Quatro-Platten, bevor sie mit den Talking Heads loslegte. Joan Jett betonte wie inspirierend Suzi Quatro für sie gewesen sei.

Anfang der 70er-Jahre holt sie der britische Produzent Mickie Most, so etwas wie ein britischer Dieter Bohlen, nach England, um ihr eine Solokarriere auf den ledernen Leib zu schneidern. Nun geht alles ganz schnell, mit „Can The Can“ schießt Suzi Quatro, auf Platz 1 der britischen Charts. Mit simplem Rock ’n‘ Roll, Sex-Appeal in knappen Ledernzügen und hohen Stiefeln, und einem Bass, um den sie mancher Kollege beneidet, trifft sie den Zahn der Zeit.

Als nächstes steigen „48 Crash“ und „Daytona Demon“ in die Charts ein und mit „Devil Gate Drive“ gelingt der nächste ganz große Nummer 1 Hit. Rotzigkeit gepaart mit Groove sind das Erfolgsrezept, das auch in Deutschland funktioniert und so ist sie bald als Starschnitt in der Bravo zu finden und bekommt den Goldenen Bravo Otto der Jugendzeitschrift verliehen. Ihre Coverversion des Elvis Presley Songs „All Shook Up“ führt sogar zu einer persönlichen Einladung nach Graceland, doch sie ist viel zu unerfahren und nervös, um ihr großes Idol zu treffen und lehnt kurzerhand ab, eine Entscheidung, die sie bis heute bereut. Den größten Erfolg feiert sie jedoch 1978 mit „Stumblin‘ In“, den sie gemeinsam mit Smokie Sänger Chris Norman aufnimmt. Die Welt liegt ihr zu Füßen und die Nummer entert alle Charts.

Bis heute hat Suzi Quatro mehr als 50 Millionen Platten weltweit verkauft und ist noch immer schwer im Geschäft. Derzeit gibt es keine Pläne sich zurück zu ziehen. "Wenn ich meinem Publikum den Rücken zukehre, mit dem Arsch wackle und Stille eintritt, dann höre ich auf."

Tickets gibt es ab sofort an allen guten Vorverkaufsstellen und online über www.reservix.de und www.eventim.de. Weitere Informationen über 03391 355 53 00