Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ella Endlich - Endlich Weihnachten

17.12.2022 um 19:30 Uhr

Kulturkirche

 

Nachdem Ella Endlich vor zwei Jahren mit ihrem Vater Norbert eine rundum gelungenes Weihnachtskonzert in der Kulturkirche Neuruppin gegeben hat, steht nun fest, dass es auch in diesem Jahr ein Weihnachtskonzert mit der sympathischen Musikerin geben wird. Am Freitag, den 17. Dezember 2022 wird es wieder festlich, feierlich, emotional und familiär! Ella Endlich wird mit ihrem Vater Norbert Endlich das Konzertpublikum auf ihrer „Akustik-Tour 2021“ erneuten in der Kulturkirche Neuruppin begeistern.

 

Zeit für Magie und große Emotionen – Ella Endlich ist Interpretin des erfolgreichsten deutschsprachigen Weihnachtslieds unserer Tage. Ihr Song „Küss mich, halt mich, lieb mich“ basiert auf der Titelmelodie des Märchenfilms „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, der für viele Menschen untrennbar mit Weihnachten verbunden ist. Damit ist Ella Endlich wahrlich prädestiniert für ein stimmungsvolles Weihnachtskonzert. Neben Liedern wie ihrem sehr persönlichen Song „Geschichten“ und dem Stimmungsvollen Titel „Am Ende siegt das Gefühl", singt sie auch Weihnachts-Klassiker wie „Traum von Bethlehem“ und weitere Lieder, die zur Jahreszeit passen. Ihr Vater Norbert Endlich, der als Musikproduzent schon früh das Talent seiner Tochter erkannte und förderte, begleitet sie am Piano und an der Gitarre. Ein starkes Duo, auf und hinter der Bühne: „Ich liebe meine Konzertreihe ‚Endlich Weihnachten‘. Das ganze Jahr über freue ich mich darauf.“, erzählt Ella Endlich. „Ich genieße es, mit meinem Vater auf der Bühne zu stehen. Wir spielen live und akustisch und vertrauen ganz auf unser Handwerk.“ Neben Weihnachtsliedern und weiteren Hits werden die beiden die eine oder andere Geschichte erzählen: z.B. wie sie früher gemeinsam Weihnachten feierten und welche besonderen Erinnerungen sie noch immer in ihren Herzen tragen.

 

Das musische Talent wurde Ella Endlich bereits in der Kulturhauptstadt Weimar in die Wiege gelegt. Ihr Talent wurde schon früh entdeckt: Sie ging noch zur Schule, als sie als Junia Ende der 90erJahre in die Charts katapultiert wurde und schon standen Viva-Auftritte, Bravo-Storys, Video-Drehs und Auftritte rund um den Globus auf dem Programm. Es folgte eine Ausbildung in Schauspiel, Tanz und Musical mit Schwerpunkt Gesang. Im Jahr 2009 gelang ihr dann mit der symphonischen Version des Titels "Küss mich, halt mich, lieb mich" der Durchbruch. Diese ist die erste, die von den Erben des Komponisten Karel Svoboda autorisiert wurde. Der Song hielt sich über ein Jahr in den deutschen Charts und erlangte Goldstatus. Es folgten bis heute fünf Studio-Alben und im Februar 2016 die Teilnahme an der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest mit dem Titel „Adrenalin“. Im Januar 2019 stand Ella Endlich mit Götz Alsmann und der SWR Big Band auf der Bühne, im Frühjahr folgte daran anknüpfend ihre erste eigene Tournee und nach den vielfachen Sommerfestivalauftritten und ihrer TV Präsenz bei dem RTL Erfolgsformat „Let’s Dance“ wurde es Zeit für etwas Neues: „Endlich Weihnachten!“

 

Gereift, geerdet, eigenständig. So präsentiert sich Ella Endlich aktuell. Lassen Sie sich verzaubern von diesem intimen Konzertprogramm! Tickets gibt es an allen guten Vorverkaufsstellen und online über www.reservix.de und www.eventim.de. Weitere Informationen erhalten Sie über 03391 355 53 00.

 

Veranstaltungsort

Kulturkirche