Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sinfoniekonzert der Neue Philharmonie „Schicksalhafte Melodien“

23.10.2022 um 17:00 Uhr

Kulturkirche

 

Die Neue Philharmonie wird mit großer Besetzung, Zuversicht und Pathos unter der Leitung des Südkoreaners Keuntae Park, am Sonntag, den 23. Oktober wieder in der Kulturkirche Neuruppin auftreten! Keuntae Park wuchs in einer Musikerfamilie in Seoul auf. Sein Klavierstudium an der dortigen Yonsei Universität setzte er 2017 in Deutschland bei Prof. Gabriele Kupfernagel an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin fort, ergänzt ab 2018 mit dem Fach Orchesterdirigieren. Er dirigierte bereits das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, die Magdeburgische Philharmonie, die Brandenburger Sinfoniker und Puccinis La Bohème in einer Produktion der Korean National Opera. Seit Beginn des Jahres ist er Stellvertretender Künstlerischer Leiter der Neuen Philharmonie.

Bereits in den vergangenen Jahren begeisterte das Orchester der Neuen Philharmonie das Neuruppiner Publikum. Auch diesmal haben sich die Musikerinnen und Musiker wieder etwas Besonderes einfallen lassen. Zu hören sind „Schicksalhafte Melodien“. Neben den Highlights der Romantik von Edward Elgar (Nimrod (aus Enigma Variationen), Johannes Brahms (Ungarischer Tanz Nr. 1) und Antonín Dvořák (9. Sinfonie „Aus der Neuen Welt“, 4. Satz) wird eine der beeindruckendsten Sinfonien der Orchesterliteratur mit Peter Tschaikowskis 5. Sinfonie erklingen. Atmosphärisch! So lässt sich dieses Konzertprogramm der Neuen Philharmonie wohl am treffendsten.

Die Neue Philharmonie gGmbH hat sich der Förderung von Orchestermusikern verschrieben. Die Konzerte sprechen ein Publikum jeden Alters und jeder Herkunft an, vom erfahrenen Konzertgänger bis zum neugierigen Musikliebhaber. Attraktive Programme und Moderationen unterstützen den Ansatz, die Musik vieler Jahrhunderte zu den Menschen zu bringen. Die bisherigen Aufführungsorte erstrecken sich dabei in der Außergewöhnlichkeit über Schlösser, Theater und Werkshallen aber auch über Orte großen Renommees wie die Philharmonie Berlin, das Konzerthaus Berlin, der Berliner Dom sowie das Bundespräsidialfest. Derzeit setzt sich der Klangkörper aus 45 Musikern zusammen, die aus 13 Nationen stammen.

Tickets gibt es an allen guten Vorverkaufsstellen und online über www.reservix.de. Weitere Informationen erhalten Sie über 03391 355 53 00.